Regina sieht rot! Der Red Lipstick Guide

Ich habe in der letzten Woche von zwei guten Freundinnen gesagt bekommen: „Mir steht kein roter Lippenstift!“ Beide Male habe ich voller Entsetzen geantwortet, das sei quatsch. Sehr praktisch, wie ich meine Beiträge immer wieder auf Erfahrungen mit Freunden aufbauen kann.

Beiden habe ich zudem gesagt, das einzige Problem sei, dass sie noch nicht den richtigen Rot-Ton gefunden hätten. Und deshalb werde ich jetzt mal ein bisschen auf die verschiedenen Hauttöne und die passenden roten Lippenstifte eingehen – bis wir alle nur noch rot sehen.

Zu aller erst machen wir uns an die Analyse des Haut-Tons. Wichtig ist es herauszufinden, ob ihr einen warmen oder kühlen Hautton habt. Nur so könnt ihr schließlich wissen, ob euch eher kühle, blaustichige oder eher warme, orangestichtige Rottöne stehen.

Kühler Hauttyp

Ihr entsprecht einem kühlen Hauttyp, wenn…

  • eure Adern am Handgelenk bläulich sind
  • euch Silber besser steht als Gold

Trifft das auf euch zu, stehen euch blaustichige, kühle Rottöne, wie die folgenden besonders gut:

Warmer Hauttyp

Ihr entsprecht einem warmen Hauttyp, wenn…

  • eure Adern am Handgelenk grünlich sind
  • euch Gold besser steht als Silber

Wenn ihr nun einen warmen oder sogar olivfarbigen Hautton habt, sind z.B. folgende rote Lippenstifte besonders passend:

Red Lipstick Guide 4

Ganz wichtig: Das sind lediglich Richtlinien und es gibt auch Hauttypen, die neutral sind. Wenn ihr einen neutralen Hautton habt, herzlichen Glückwunsch, denn dann steht euch wahrscheinlich jeder rote Lippenstift.

Spätestens jetzt können diejenigen, die den roten Lippenstift bereits abgeschrieben hatten, erneut auf Lippenstift-Jagd gehen. Im Notfall hilft nur das Experimentieren, so bin ich damals voller Selbstvertrauen mit blauem Kajal durch die Welt gelaufen…

Fühlt euch geknutscht! (Mit rotem Lippenstift, versteht sich)

Fotos und Text von Regina Kirchmeier

[ssba]