Kater-Killer: Das hilft am Morgen danach

„Nie wieder Alkohol!“ – Worte, die wohl jeder schon einmal ausgesprochen, irgendwann aber doch wieder ignoriert hat. Und nun das gleiche Bild: man liegt mit Kopfschmerzen, Übelkeit und ohne Kraft im Bett und möchte nur noch seine Ruhe. Glücklicherweise gibt es da diverse Mittel und Hilfen, wie man schnell wieder auf den Beinen ist. Vergesst Die alte Regel des „Konterbieres“ und haltet euch lieber an folgende Ratschläge:

Viel trinken

Wasser natürlich! Die Leber benötigt für den Abbau von Alkohol eine Menge Wasser. Daher ist es wichtig wesentlich mehr zuzuführen, damit auch andere Organe weiterhin richtig arbeiten können. Da ein geringer Wasserstand im Körper immer mit Kopfschmerzen einhergeht, führt das trinken von mindestens einem Liter direkt nach dem Aufwachen dazu, dass sich der „Dicke Kopf“ recht schnell wieder erholt.

Kater-Frühstück

Deftig muss es sein! Also beispielsweise ein Omelett oder gut belegtes Sandwich. Hierbei sind mal wenig Grenzen gesetzt. Fettig? Kein Problem! Kohlenhydrate? Aber bitte! Eine ausgewogene Mischung lässt euch schneller wieder fit werden als eine Portion Magerquark es je könnte. Das ist nun mal so und im Grunde auch mal eine schöne Abwechslung für diejenigen unter euch, die rund um die Uhr auf ihr Futter achten.

Hormonbildung, Vitaminversorgung und simple Nährstoffverteilung sind hier die Zauberwörter. Wer viel verschiedenes isst, geht sicher, dass er alles wichtige bekommt. Der Fokus liegt also besonders auf den Mikronährstoffen!

Universalwaffe: Kaffee

Wer hätte das gedacht?! Der braune Bohnensaft rettet uns mal wieder. Das Koffein und die Acetylsalicylsäure sind eine perfekte Kombi im Kampf gegen den Kater. Sie regen sowohl Durchblutung, als auch den Aktivitätsgrad an. Dank des Entzündungshemmers Acetylsalicylsäure wird der Körper in seinem Selbstheilungsprozess von außen unterstützt. Allerdings solltet Ihr darauf achten, dass Ihr noch etwas mehr Flüssigkeit aufnehmt, da Kaffee entwässernd wirkt.

Der Alkohol schlägt schon gerne mal einen Leber- oder Kopfhaken. Doch mit diesen Tipps seid Ihr das nächste Mal besser vorbereitet. Frische Luft, Wechselbäder oder Aspirin sind weitere bewährte Mittel und Methoden, um euch noch schneller wieder fit zu machen.

Am besten also am Party-Abend schon einmal alles bereitstellen, damit Ihr am Morgen gleich mit der Kur beginnen könnt. Prost!

Von Dennis Schmitt

 

[ssba]