It’s Tea O’Clock! – Iced Lemon Tea Muffins

Im Winter mögen wir es deftig und gehaltvoll. Doch es geht auch anders! Interact zeigt euch die perfekte, leichte Nascherei für zwischen den Jahren.

Wenn man mit Zitronen backt, sollte das so richtig „in your face“ sein. Kein Hauch, keine Andeutung von Zitrusfrucht – nein, das muss so richtig ballern! Interact stellt euch heute (ausnahmsweise) kein Koch-, sondern ein Back-Rezept vor, das eben dieses Kriterium erfüllt. Das Endprodukt sind kleine Köstlichkeiten, die an Zitronentee erinnern sollen. Und das Beste: Man arbeitet komplett ohne Künstliche Aromen. Denn es gibt nichts schlimmeres als ein Zitronenküchlein, das nach Meister Proper schmeckt.

Sie sind der perfekte Snack zu einer heißen Tasse Tee, als zweites Frühstück super geeignet und bringen uns ein Stück Frühling in die kalte Jahreszeit.

Iced Lemon Tea Muffins

Zutaten (für 10-12 Muffins)

Für den Teig
  • 2 Esslöffel Zitronen Abrieb (am Besten Frisch)
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Mandeln, fein gehackt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 180 g Mehl
  • 225 g Zucker
  • ½ Teelöffel Salz
  • 3 Tropfen Vanille Aroma
  • 80ml Rapsöl
  • 120ml Milch
Für die Glasur
  • 120 g Puderzucker
  • 1 ½ Esslöffel Zitronensaft, frisch gepresst

So wird’s gemacht

  1. Den Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. In einer kleinen Schüssel den Zucker mit Zitronen-Abrieb vermischen. Das Zitronen-Aroma sollte deutlich zu riechen sein. Schüssel Beiseite stellen.
  2. In eine weitere Schüssel das Mehl, Salz und Backpulver geben. Anschließend die Zucker-Mixtur dazugeben und verrühren.
  3. In einer dritten und großen Schüssel jetzt die Milch mit Rapsöl, Eiern, Zitronensaft, Mandeln und Vanille mixen. Langsam die „trockene“ Mischung unter Rühren hinzugeben und so lange vermengen, bis ein einheitlicher und Klümpchen-freier Teig entsteht.
  4. Die Muffin-Förmchen jeweils mit 2/3 Teig füllen und für 15-20 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Währenddessen kann die Zuckerglasur angerührt werden. Dafür einfach zum Puderzucker langsam erst ca. 3 Esslöffel Wasser und dann den Zitronensaft unterrühren, bis eine einheitliche Zuckermasse entsteht. Für mehr Festigkeit einfach Puderzucker oder für mehr Wässrigkeit einfach Flüssigkeit hinzugeben. Den Zuckerguss über die Muffins geben, abkühlen lassen und fertig!
  6. Mit Tee, Keksen oder After Eight Servieren 😉

Von Nina Räbiger

[ssba]