„Gender Dings“

„Gender Dings“

Gender einfach erklärt: Die Gleichstellungsbeauftragte Nicole Hendrych hat die Thematik in einem kurzen Trickfilm https://youtu.be/qGX6Ny5ir64 auf Youtube festgehalten.

Was hat es mit Begriffen wie Gender Mainstreaming und Diversität auf sich? Und welche Aufgaben bei der Gleichstellung von Menschen mit unterschiedlichem Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Kultur anstehen, all dies wird in dem Video veranschaulicht.

Ein Indianer kennt keinen Schmerz

Mit Humor zur Aufklärung lautet das Motto des Zeichentrick-Animationsfilms, in der auch mal die Männer wie Indianer weinen. Mit dem Gebrauch des Rollenklischees („Indianer weinen nicht“) räumt das Gender-Mainstreaming-Konzept gründlich auf: „Ich freue mich immer, wenn es Menschen leicht gemacht wird, etwas zu verstehen. Deshalb kam mir die Idee zu diesem kleinen Erklärfilm“, sagt Hendrych zur Neuen Presse.

Wie gemacht für Facebook und Co.

Facebook, Twitter, Youtube usw. kann man durchaus sinnvoll nutzen, so sei dieser Kurzfilm laut Hendrychs wie gemacht für die Sozialen Netzwerke: „Man kann ihn prima teilen, er ist bunt, nicht zu lang und verständlich für alle Altersgruppen“.

Ein viel versprechendes Konzept in Richtung mehr Gleichheit und Frieden und ein nettes Statement am Anfang des Jahres. wll

[ssba]