Ein schrecklich netter Campus

Hannover-Expo Plaza. Wer sich in Hannover für den Aufbau von Kommunikation in Unternehmen interessiert, Layouts für Mode entwirft oder gern im Internet surft und nebenbei noch eine Website programmiert, studiert am Expo Campus. Doch für viele Studierende stellt sich vermehrt die Frage: Expo Campus – Traum oder Trauma?

Alltag und Lehre
Täglich grüßt das Murmeltier. Morgens halb 10 in Hannover. Linie 6 ruft zum Einstieg – Endziel Bachelor -und Masterabschluss. Zwischen City und Vorort heißt es täglich: Welcome to Expo Plaza.

Visuelle Kommunikation, PR oder Fotojournalismus sind nur ein kleiner Teil aus dem Studienangebot am Expo Plaza. Die technische Ausstattung ist modern und auf dem neuesten Stand; beispielsweise gibt es ein Video-und Fotostudio, eine Druckerei oder eine Mode-Kostümwerkstatt. Laptops und PCs in den Seminarräumen unterstützen die Lehre am Standort. Die Dozenten stammen überwiegend aus der Praxis und teilen ihre Berufserfahrungen mit den Studenten. Die Fakultät ist mit anderen Hochschulen innerhalb Europas vernetzt und beteiligt sich jährlich am Erasmus-Programm. Der Unterrichtet findet in kleinen Gruppen statt, „nur eine Matrikelnummer“ ist hier keiner. Persönliche Betreuung wird ernst genommen; die Dozenten sind Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium.

Standort Vor-und Nachteile
Die Expo Plaza befindet sich auf dem ehemaligen Messegelände der Expo 2000 im Stadtteil Mittelfeld. 25 Minuten Bahnfahrt sind täglich Standard. Auf dem Expo Campus tummeln sich „Die Kreativen“ und „Die Medienmacher“ von Morgen, weit weg von einem langweiligen Studienalltag. Durch die Kooperationen mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien lassen sich einzelne Studienfächer vertiefen. Die Bibliothek auf dem Campus führt ein breites Spektrum nötiger Medien-und Kunstliteratur, sodass die Recherche für die Hausarbeit leicht fällt. Messen wie die Cebit oder Hannover Messe können auf dem schnellsten Wege besucht werden und erste berufliche Kontakte lassen sich hier knüpfen. Neben dem Campus befinden sich die TUI Arena, IKEA und der Funpark Hannover; für den privaten Spaßfaktor hundert Prozent ist gesorgt.

Entspannen am Expo Campus
Das Café „60 Grad“ bietet gemütliche Atmosphäre zum Erholen oder Lernen. Die neue Mensa  „Große Pause“ lockt mit dem Motto „Bio und frisch“. Die Mensa ist eine der beliebtesten in Hannover und gilt als Treffpunkt für Vegetarier und Fleischesser. Auf dem Mittagsplan stehen täglich Schnitzel, Currywurst, Gemüseplatten und Tagessalate. Auch in den vorlesungsfreien Zeiten haben das Café und die „Große Pause“ geöffnet.

Passt du zum Expo Campus?
Nur dein persönliches Interesse und deine Ziele helfen dir für Wahl eines Studiums. Das Leben nimmt geregelte und ungeregelte Bahnen. Und manchmal auch die Bahn 6/Expo Plaza. Weil Leidenschaften, die Eigenschaften sind, die manchmal Leiden schaffen, entscheidet jeder Studierende selbst ob Traum oder Trauma, ob schrecklich oder nett.

Von Loreen Abedi

[ssba]